Der Haushaltsplanentwurf 2014 des Alb-Donau-Kreises weicht in einigen entscheidenden Punkten von den Haushalten der Vorjahre ab.
Es ist der Haushalt der deutlich macht, dass die Ausschüttung der OEW zumindest reduziert bleiben wird und dass die Unterfinanzierung der Krankenhäuser andauern wird.

Die OEW, der unsere Landkreis angehört, hat sich seit ihrer Gründung über mehr als 100 Jahre aus kleinen Einheiten zusammengefügt, weil der steigende Energiebedarf unserer Gesellschaft größere Einheiten notwendig machte. Jetzt wird der Weg zurück in kleine Netzgesellschaften gesucht …

2013-12-16_Haushalt 2014 Stellungsnahme Freie Wähler


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels